+49 711 20703974‬ hallo@kivvi.studio
Da sich Nutzerverhalten und Datenschutz stark verändert haben, hat Google das Tool Google Analytics 4 App + Web Property entwickelt. Das intelligente Tool basiert auf maschinellem Lernen und soll einen vollständigen Überblick der Nutzer über alle Geräte und Plattformen hinweg sicherstellen. In diesem Beitrag beleuchten wir Google Analytics 4 einmal genauer und schauen, welche Unterschiede es zu Universal Analytics gibt, welche Vorteile es mit sich bringt und geben im Fazit einen Ausblick, ob sich die Umstellung wirklich lohnt.
Zahlreiche Unternehmen, ob Großkonzerne oder mittelständische Unternehmen, verlassen sich täglich auf Google Analytics. Das Analysetool ist heute das am meist genutzte Web-Analysewerkzeug weltweit. Mittels Tracking-Code ist es möglich Webseiten kontinuierlich zu analysieren und die Ergebnisse auszuwerten. Da sich der Handel zunehmend digital verlagert und Unternehmen unter erhöhtem Druck stehen, Werbeaufwand sinnvoll zu nutzen, gewinnen diese Erkenntnisse immer größere Bedeutung, um Kundenverhalten zu verstehen und bessere Erlebnisse zu kreieren.

Universal Analytics vs. Analytics 4 – was ist der Unterschied?

Google Analytics 4, kurz GA4, wurde Mitte Oktober 2020 gelauncht und zeigt sich als Weiterentwicklung von Google Analytics Web + App. Bisher war Universal Analytics der Standard.

Im Vergleich beinhaltet Google Analytics Property zahlreiche Neuerungen zur Erfassung von Daten, um weiterhin alle wesentlichen Einblicke zu erhalten, die nötig sind, um sich für die Zukunft gut aufstellen zu können.

 

Zu den größten Veränderungen zählen die Nachfolgenden:

  • Plattformübergreifender Vergleich von Daten möglich
  • Gemeinsame Messung von Analytics App- und Web-Interaktionen (z. B. können jetzt Conversions von YouTube-Besuchen, die in der App und im Web stattfinden, in die Berichte einfließen).
  • Fokus auf dem Nutzer, statt auf der Sitzung
  • Tracking ist auch ohne Cookies (cookieless-tracking) sichergestellt
  • Google Analytics 4 ist datenschutzorientiert und somit selbst bei Einschränkungen von Cookies und Identifikatoren von Datenlücken zuverlässig.
  • Direkt umfassende Filtermöglichkeiten in den Analysen selbst.
  • Detaillierte Echtzeit-Analyse.
  • Tiefere Integration mit Google Ads.
Es lassen auch Microziele wie Klicks auf einen Link, das Ansehen eines Videos oder das Springen zu einem gewissen Punkt definieren und messen, die wichtige Touchpoints entlang der User Journey sind. Es lässt sich also festhalten, dass die Optimierung der Conversion Rate lückenlos an Maßnahmen zur Steigerung der Internetpräsenz, zum Beispiel der Suchmaschinenoptimierung angeschlossen werden muss, damit der Online-Shop oder Ihr Webprojekt auch die gewünschten Ziele und damit den Umsatz erreicht. Die Conversion Rate Optimierung ist Teil eines guten Marketing-Mix und tritt in Synergie mit vor- und nachgelagerten Maßnahmen.

Welche Vorteile bringt die neue Google Analytics Property?

Die Beweggründe der Entwicklung von Google Analytics 4 waren es, auf die stetigen Veränderungen der Digitalisierung und des Nutzerverhaltens zu reagieren. Der Einsatz von funktionalen Analysetools ist für Unternehmen enorm wichtig, um Werbemaßnahmen gezielt zu optimieren. Google Analytics 4 sorgt daher nicht nur für eine verbesserte Datenanalyse, sondern erstellt ebenso Prognosewerte für ein proaktives Handeln. Darüber hinaus bietet GA4 folgende Vorteile:
  • Durch die Anwendung von maschinellen Lernmodellen kann Google Analytics 4 automatisch signifikante Entwicklungen in den Daten erkennen und in den Analysen kenntlich machen (z. B. wenn bei neuen Kundenbedürfnissen die Nachfrage steigt)
  • Zukünftige Aktionen von Kunden lassen sich vorhersehen (z. B. wie hoch die Abwanderungswahrscheinlichkeit sein wird).
  • Verwendung von prädiktiven Metriken (z. B. in Hinblick auf den potenziellen Umsatz oder Zielgruppen erstellen, um Kundenverhalten zu verstehen).
  • Es ist ein plattformübergreifendes Tracking über die Nutzer-IDs und Google-Signals möglich (z. B. Einsicht, ob Kunden Marken über eine Anzeige im Web entdecken haben, ob später die App installiert wurde und ob von dort der Kauf stattfand).
  • Analyse entlang der gesamten Customer Journey (z. B. Ergebnisse, aus welchem Kanal die User kamen, welche Aktionen sie auf der Seite ausführten und ob sie am Ende konvertierten).
  • Bereitstellung vereinfachter Reportings.
  • Es sind flexible Messungen mit oder ohne Cookies möglich (cookieless-tracking)
  • Verknüpfung mit Google Ads (z. B. um bestimmte Zielgruppen zu erstellen, um so Kunden besser erreichen zu können).

„Die Verknüpfung des neuen Google Analytics mit Google Ads hat uns in die Lage versetzt, die Aktionen zu optimieren, die für unsere Kunden am wichtigsten sind, unabhängig davon, wie sie mit unserer Marke interagieren.“

– Jeff Kacmarek, Vizepräsident von Dominos Pizza in Kanada

Sollten Sie jetzt auf Google Analytics 4 umsteigen?

Google Analytics 4 ist, so Google selbst, die Zukunft. Das bedeutet, dass Universal Analytics durch Google Analytics 4 abgelöst wird. Dennoch zeigt sich Google Analytics 4 derzeit noch nicht als ein vollumfängliches Tool, denn einige Berichte und Funktionen sind noch nicht verfügbar.
Wichtig für Unternehmen ist es daher sich jetzt rechtzeitig mit der Implementierung des neuen Trackings zu befassen. Derzeit wird also noch von einem kompletten Umstieg abgeraten. Die ideale Möglichkeit, das neue Design und die Funktionen von Google Analytics 4 kennenzulernen und weiterhin gewohnte Prozesse sicherzustellen, raten wir zu einer parallelen Nutzung von GA4 und Universal Analytics.
So kann Google Analytics 4 nach und nach integriert werden und zeitgleich bleibt der Zugriff auf Universal Analytics Daten erhalten. Bestehende neue Features und Updates können bereits genutzt und in Google Analytics 4 Daten gesammelt werden.
Gerne helfen wir Ihnen bei der Implementierung und unterstützen Sie die neuen Google Analytics Property kennenzulernen. So sind Sie für die Zukunft von Google Analytics 4 bestens gewappnet und stellen sicher, dass Ihr Online-Marketing noch zielführender wird.

Experten-Beratung für Google Analytics & GA4 jetzt unverbindlich anfragen.

Ihr Ansprechpartner

Marcus Rothermel

marcus.rothermel@kivvi.studio

+49 711 20703974‬