+49 711 20703974‬ hallo@kivvi.studio

Ein Besucher kommt auf Ihre Website. Die erste Hürde ist genommen. Doch wie führen wir die Person nun nutzerfreundlich und geradlinig zur Ausführung einer von Ihnen gewünschten Handlung (Conversion)?

Das ist die Kunst der Conversion Optimierung. Nachfolgend ein paar Tipps & Tricks wie Sie effizient mit der Conversion Optimierung starten können.

Die besuchende Person hat also Ihre Webpräsenz gefunden. Beispielsweise wurde Ihre Website aufgrund einer Recherche in den Suchmaschinen, als eine vielversprechende Möglichkeit identifiziert, um ein konkretes Problem zu lösen oder sich über eine spezielle Thematik zu informieren. Hoher Traffic ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zielerreichung und Umsatzsteigerung, jedoch erst der Anfang der Customer Journey (Kundenreise).

Tausende Website-Besucher helfen Ihrem Unternehmen schließlich nicht sonderlich viel, wenn diese keine Handlung, wie beispielsweise den Kauf eines Produkts, ausführen.

Hier kommt die Conversion Optimierung ins Spiel, die alle Maßnahmen im Online-Marketing erfasst, die darauf abzielen Besucher in Käufer zu konvertieren. Die Erfolge der Conversion Rate Optimierung werden mit der Konversionsrate messbar gemacht.

Was ist die Conversion Optimierung?

Die Conversion Optimierung ist eine Teildisziplin des Online-Marketings. Sie umfasst alle Maßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, aus Interessenten Kunden zu generieren. Besucher:innen sollen eine bestimmte Handlung ausführen bzw. in Interaktion mit Ihrer Marke treten. Das Ziel der Webseite haben Sie vorher bereits festgelegt.

Mögliche Makroziele wären:

  • der Kauf eines Produkts,
  • die Buchung einer Dienstleistung,
  • die Anmeldung zu einem Seminar,
  • das Abonnement eines Newsletters,
  • die Anforderung eines Angebots
  • oder der Download eines E-Books.
Es lassen auch Microziele wie Klicks auf einen Link, das Ansehen eines Videos oder das Springen zu einem gewissen Punkt definieren und messen, die wichtige Touchpoints entlang der User Journey sind.

Es lässt sich also festhalten, dass die Optimierung der Conversion Rate lückenlos an Maßnahmen zur Steigerung der Internetpräsenz, zum Beispiel der Suchmaschinenoptimierung angeschlossen werden muss, damit der Online-Shop oder Ihr Webprojekt auch die gewünschten Ziele und damit den Umsatz erreicht.

Die Conversion Rate Optimierung ist Teil eines guten Marketing-Mix und tritt in Synergie mit vor- und nachgelagerten Maßnahmen.

Wie wird die Conversion Rate berechnet?

Die Conversion Rate ist eine messbare KPI. Das Ergebnis drückt aus, wie sich das Verhältnis von Besuchern (Traffic) zu der Interaktion bzw. Handlung (Conversions) gestaltet.

Anhand dieser Analyse, mit Tools wie Google Analytics abgerufen, wird es möglich gezielte Maßnahmen zu ergreifen, diese stetig auf ihren Erfolg zu prüfen und strategisch sinnvolle Optimierungspotenziale aufzudecken.

Die mathematische Formel zur Berechnung der Conversion Rate lautet wie folgt:

Conversion Rate (%) =
Anzahl der Conversions*100 / Anzahl der Webseitenbesucher

Ein Beispiel:
Sie haben in einem Monat 50.000 Besucher:innen auf Ihrer Seite. Davon bestellen 2.000 in Ihrem Shop, laden ein Whitepaper herunter oder tragen sich für einen Newsletter ein. So würde Ihre Conversion Rate bei 4 % liegen.

Conversion Rate (%) = (2.000*100)/50.000 = 4

Was ist eine gute Conversion Rate?

Da eine Conversion ganz unterschiedliche Handlungen beschreiben kann, lässt sich die Frage pauschal nicht beantworten. Unterschiedliche Faktoren wie Branche, Konkurrenz, Zielgruppe, äußere Einflüsse oder die Berechnungsart spielen eine entscheidende Rolle. 

Hin und wieder gibt es Benchmarking-Studien, die es möglich machen, die eigenen Werte branchenweit grob einzuordnen. Den besten Vergleich hat man allerdings nur mit sich selbst. Sind Werte besser als vergangenen Monat oder vergangenes Jahr befinden Sie sich auf einem guten Weg – vorausgesetzt, Sie haben zu Beginn der Messungen relevante Conversions definiert. 

Okay. Aber wie sehen konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der eigenen Conversion-Rate aus? 

Methoden zur Conversion-Optimierung

Zur Conversion Optimierung stehen Ihnen unterschiedliche Maßnahmen zur Auswahl. Diese sollten sich anhand Ihres Webauftritts und Ihrer Ziele orientieren. Zur Optimierung stehen optische, inhaltliche, strukturelle oder funktionale Elemente im Fokus.

Ziel bei jeder Maßnahmen ist es, dass Besucher:innen bildlich an die Hand genommen werden und vom ersten Eintritt bis zur Konvertierung eine ideale Kundenreise erleben.

UX-Optimierungen im Sales Funnel

Die User Experience (UX), oder zu deutsch „Nutzererfahrung“, über den gesamten Sales Funnel hinweg ist das A und O, damit Besucher:innen am Ende konvertiert. 

Der Sales Funnel beschreibt eine logische Reihenfolge von Handlungen. Zu Beginn steht der Webseitenaufruf, es folgt der Besuch auf der Seite, die Interaktion und letztlich die Handlung bzw. Entscheidung. Die Conversion Optimierung in Bezug auf die User Experience betrachtet dabei alle Elemente wie Relevanz, Nutzerfreundlichkeit, Layout, Sicherheit und technische Aspekte.

Konkret heißt das: Besucher:innen müssen sofort beim Aufruf Ihrer Webseite einen Mehrwert erkennen und sich einfach über die Navigation zurechtfinden. Sowohl die optische Gestaltung, als auch die Inhalte Relevanz müssen ansprechend sein.

Ihre Website sollte zudem barrierefrei sein und Vertrauen schaffen. Letzteres ist einer der wichtigsten Punkte bei der Conversion Rate Optimierung.

 

Vertrauen mit Trust-Elementen aufbauen

Heutzutage ist das initiale Vertrauen in neue Websites und Online-Shops meist gering. Damit sich das nicht auf Ihre Conversion Rate auswirkt, lässt sich mit prominent platzierten Gütesiegeln und Trust-Elementen Autorität und Sicherheit vermitteln.

Lassen Sie Ihr Unternehmen von geeigneten Institutionen zertifizieren. Für Online-Shops kommen unter anderem die Zertifizierung als Trusted Shop, das s@fer-shopping Gütesiegel vom TÜV SÜD, das Gütesiegel „Geprüfter Online-Shop“ und das ips Gütesiegel für Datenschutz und Rechtsicherheit in Frage.

Alle genannten Siegel nehmen an der sogenannten „Initiative D21“ teil, die die Qualität der Siegel anhand von Prüfkriterien sicherstellen soll. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Projekt von Wirtschaft, Politik und Verbraucherschützern. Auch Kundenmeinungen und Referenzen dienen als Trust-Elemente.

Content optimieren

Die Inhalte der Webseite spielen eine ebenso wichtige Rolle bei der Conversion Optimierung. Das beginnt bei den Snippets, die bei Google potentielle User neugierig auf mehr machen sollen und gehen On-Page über die nachfolgenden Punkte weiter:
  • Inhalte auf der Webseite selbst, die relevant, hochwertig sind und Mehrwert schaffen
  • Überschriften
  • auflockernde Elemente wie Auflistungen
  • Keywords
  • interaktive Elemente wie Videos 
  • Call-to-Action

A/B-Tests

A/B Testing ist bei der Conversion Rate Optimierung eine Methode, um zu testen, welche Maßnahmen wirklich greifen.

Dazu werden zwei alternative Versionen einer Seite konzipiert und gestaltet. Im Rahmen des A/B- bzw. Split-Testings führt man jeweils 50% der Besucher:innen auf Variante A und 50% auf Variante B.

Man lässt also sozusagen die beiden Varianten gegeneinander antreten und schaut, welche der beiden Versionen zu mehr Conversions geführt hat.

So ist es möglich jede langfristige Änderung der Website vorab auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Jetzt durchstarten: Ihr UX-Report zur Analyse des Status Quo

Sie wollen mit der Conversion Rate Optimierung Ihrer Website oder Ihres Online-Shops beginnen? Wir als Conversion Rate Optimierungs Experten wissen aus langjähriger Erfahrung, dass jeder Ansatz von Optimierungsmaßnahmen seinen Anfang in einer ausführlichen Analyse des Status quo nimmt. Diese bildet die Grundlage für alle weiteren Schritt der Conversion Rate Optimierung und stellt sicher, dass Maßnahmen gezielt und nachhaltig eingeleitet werden können.
Weil wir wissen, dass dieser erste Schritt häufig unterschätzt wird und sich Online Shops und Agenturen direkt ins Doing stürzen, bieten wir unsere Initial-Analyse zu einem besonders günstigen Einstiegspreisen an. So können Sie sicher gehen, dass Sie auch für Ihre Endkunden optimieren.

Melden Sie sich gerne direkt bei unseren Experten, indem Sie das unten stehende Formular nutzen oder direkt bei uns durchklingeln. Wir freuen uns auf Sie.

Conversion-Optimierung aus Expertenhand. Direkt durchstarten!

Ihr Ansprechpartner

Marcus Rothermel

marcus.rothermel@kivvi.studio

+49 711 20703974‬